Aktuelles

Die gestiegenen Corona-Fallzahlen verlangen ein erneutes Besuchsverbot im Franziskus-Krankenhaus Berlin

Derzeit dürfen unsere Patientinnen und Patienten keinen Besuch empfangen.

Ausnahmen:

  • Schwerstkranke sowie Kinder unter 16 Jahren können nach Rücksprache mit dem zuständigen ärztlichen Personal Besuche empfangen.
  • Notwendige Begleitungen von Erkrankten oder dringend notwendige Besuche sind nach Rücksprache mit der zuständigen ärztlichen Leitung in der Zeit zwischen 14 - 19 Uhr und auf maximal 1 Stunde begrenzt möglich.

Die Besuchsperson selber muss gesund sein und darf keine COVID-19-Symptome aufweisen.

Wir bitten alle Besucher, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, die Hygieneregeln zu beachten und den Anweisungen unserer Mitarbeitenden zu folgen. Besucher melden sich bitte am Pflegestützpunkt der entsprechenden Station an. Dort werden Sie über die aktuellen Verhaltensregeln informiert.

COVID-19 Patienten und Patienten mit Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion dürfen weiterhin keinen Besuch empfangen.

Wir danken für Ihr Verständnis. Bleiben Sie bitte gesund!

Hier finden Sie aktuelle Rahmenbedingungen einer stationären Behandlung im Kontext der COVID-19-Pandemie.

Maskenpflicht für Besucher

Ab sofort ist in unserem Krankenhaus das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Bitte setzen Sie diesen vor Betreten des Hauses auf. Diese Maßnahme basiert auf der aktuellen Verordnung des Berliner Senats.

Hygiene schützt

Um das Ausbreiten des Corona-Virus einzudämmen, beachten Sie bitte grundlegende Hygiene-Regeln.