Download.jpg

Aktuelles & Veranstaltungen

Deutsches Gefäßzentrum Berlin lädt zum kostenlosen Ultraschall-Screening und zum Aktionstag ein

· Aorta zum Anfassen
Gewebeschonende Eingriffe auch bei einer schweren Bauchaorten-Operation

Das Deutsche Gefäßzentrum Berlin lädt am Samstag, 5. Mai, zu einem Tag der offenen Tür in das Franziskus-Krankenhaus Berlin in der Budapester Straße ein. Zwischen 10 und 15 Uhr können sich Interessierte in der 6. Etage des Krankenhauses einfinden und ein kostenfreies Bauch-Aorten-Screening mittels schmerzfreiem Ultraschall durchführen lassen. Was ist eigentlich ein Bauch-Aorten-Aneurysma? Warum ist es gefährlich? Wie kann man sich schützen? Auf diese Fragen geben die Fachärzte der Klinik für Gefäßchirurgie unter Leitung von PD Dr. Ralpf-Ingo Rückert Auskunft 

Dabei wird die notwendige und sinnvolle Diagnostik und eine konventionelle und minimal-invasive Behandlung des Bauchaortenaneurysmas dargestellt. Die Besucher erfahren aber auch Wissenswertes über Kontrolle und Nachsorge nach erfolgreicher Operation. Außerdem bekommen sie etwas zum Anfassen, was man normalerweise nicht sieht: das Gefäßersatzmaterial für die Aorta, Prothesen für die offene und sogenannte Stentprothesen für die Reparatur der Hauptschlagader von innen (endovaskulär).
 
Natürlich werden die Besucher auf Wunsch auch ein Screening erhalten: es wird eine gezielte farbcodierte Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes vorgenommen um festzustellen, dass (k)ein Aortenaneurysma vorhanden ist. Die Veranstaltung findet im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages statt, der seit 2009 von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin organisiert wird. An diesem Tag informieren Kliniken und Praxen über das Aortenaneurysma. Spezieller Fokus ist hierbei die Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall. Diese Untersuchung ist komplett schmerzlos und strahlenfrei und sorgt dafür, dass ein Aneurysma frühzeitig erkannt werden kann und dadurch vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden können. 

Pressekontakt

 
i.V. Volker Gustedt