Download.jpg

Aktuelles und Veranstaltungen

Franziskus-Krankenhaus unterzeichnet Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

· Gemeinsam für eine gute Hospiz- und Palliativersorgung
Matthias Schwarz unterschreibt für das FKH die Charta. Rechts Franziska Kopitzsch, Leiterin der Koordinierungsstelle.

Stellvertretend für das Franziskus-Krankenhaus Berlin hat der kaufmännische Leiter Matthias Schwarz anlässlich des Gesundheitsforums der Berliner Landesgesundheitskonferenz die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen unterzeichnet. Die Charta gibt es seit 2010, die Unterzeichner verpflichten sich, gemeinsam für eine gute Hospiz- und Palliativversorgung einzutreten.

Bei der Veranstaltung diskutierten zahlreiche Experten über die Frage, wie Sterben und Tod in unserer Gesellschaft enttabuisiert und wie die medizinische, pflegerische und psychologische Versorgung verbessert werden kann. Ziel sei es, den letzten Lebensabschnitt in Selbstbestimmung und Würde verbringen zu können. Auf dem Podium nahm auch Prof. Dr. Winfried Hardinghaus an der Diskussion teil, Chefarzt der Klinik für Palliativmedizin im FKH und Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes. Er ist einer der Wegbereiter für die Charta, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und der Bundesärztekammer erschienen ist.

Die Charta beeinhaltet fünf Leitsätze und Erläuterungen, um die Rahmenbedingungen zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Die Unterzeichner verpflichten sich, in ihren Einrichtungen und ihrem Umfeld dafür einzutreten, ein Sterben unter würdigen Bedingungen zu ermöglichen. Sie wollen sich dafür einsetzen, dass Versorgungsstrukturen vernetzt und bedarfsgerecht für Menschen jeden Alters und mit den verschiedensten Erkrankungen mit hoher Qualität so weiterentwickelt werden, dass alle Betroffenen Zugang dazu erhalten. Bisher haben 2.215 Organisationen und Institutionen sowie über 26.000 Einzelpersonen die Charta unterzeichnet. (www.charta-zur-betreuung-sterbender.de)

 

Pressekontakt

Corinna Riemer

Corinna Riemer

Leiterin Unternehmenskommunikation
[[[