Download.jpg

Kooperation mit der Berliner Feuerwehr / Mehr Notfallkompetenz rund um die City-West

· Rettungseinsätze von der Budapester Straße
Ein Rettungswagen im Einsatz. Ab jetzt auch vom FKH aus. Foto: iStock-621850874_Chalabala

Am Franziskus-Krankenhaus Berlin hat die Berliner Feuerwehr jetzt einen neuen Stützpunkt für einen Rettungswagen in Betrieb genommen. Zwei Feuerwehrleute sind jetzt dauerhaft in der Budapester Straße stationiert.

Der Umzug war erforderlich, weil die Feuerwache in der Rankestraße derzeit saniert wird und die Berliner Feuerwehr ihre Notfallkompetenz ausbauen will. Mit dem Standort am FKH können Notfälle in der City-West schneller versorgt werden.

Der Stützpunkt mit einer neuen Garage für das Rettungsfahrzeug ist räumlich von der Zentralen Notaufnahme des Krankenhauses getrennt. Gleichwohl versprechen sich beide Partner eine bessere Verzahnung zwischen Rettungskräften und Krankenhaus im Sinne einer raschen Patientenversorgung.

An einer kleinen Einweihungsfeier im Franziskus-Krankenhaus mit Führung durch die Räumlichkeiten nahmen neben den Mitarbeitern der Rettungswache unter anderem Ärzte sowie Mitglieder des Direktoriums des Franziskus-Krankenhauses sowie der Berliner Feuerwehr teil. 

Pressekontakt