Franziskus-Krankenhaus - Pflege  ©

Pflege

Für das Wohlergehen der Patienten engagieren sich im Franziskus-Krankenhaus mehr als 200 erfahrene Gesundheits- und Krankenpflegende. Ihre Arbeit zeichnet sich aus durch hohe fachliche Qualität und persönliche Nähe, nicht nur zu den Patienten, sondern auch zu ihren Angehörigen. Sie werden aktiv am Pflegeprozess beteiligt und dabei unterstützt.
Rechtzeitig vor Entlassung aus dem Krankenhaus klären die Pflegenden gemeinsam mit dem behandelnden Arzt, dem Sozialdienst und anderen am Behandlungsprozess Beteiligten, welche Unterstützung der einzelne Patient im Anschluss braucht.

Gut funktionierende Abläufe, definierte Standards, regelmäßige Teamsitzungen und die enge interne Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen ermöglichen eine professionelle Pflege:

  • Nutzung eines Pflegedokumentationssystems, in dem Maßnahmen, Verlauf und Effektivität der Pflegehandlungen transparent dargestellt werden
  • Regelmäßige Aktualisierung der Pflegestandards unter Berücksichtigung der Vorgaben verschiedener Fachgesellschaften
  • Umsetzung der Nationalen Expertenstandards zur Förderung der Harnkontinenz sowie zum Sturzmanagement in der Pflege
  • Regelmäßige interne Teamsitzungen und interdisziplinäre Abteilungsbesprechungen
  • Langjährig erprobtes und wirksames Einarbeitungskonzept für neue Kollegen
  • Teilnahme an Projekten des Qualitätsmanagements
  • Unterstützung von Wissenschaft und Forschung in der Pflege durch Hochschul-Kooperationen

Qualifizierung

Gute Pflege lebt von guten Mitarbeitenden: Nahezu alle Kollegen sind examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger, das heißt, sie haben eine dreijährige Pflegeausbildung absolviert. Das ist jedoch nur der Anfang: Bestehendes Wissen wird durch ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm und berufsbegleitende Weiterbildungen permanent ergänzt.