Berliner Beckenboden- und Kontinenzzentrum

Konservative Therapie

Eine gezielte Beckenboden-Rehabilitation kann viele Beckenbodensymptome wie Inkontinenz und Schmerzen beseitigen oder lindern. Damit ist nicht die traditionelle Beckenbodengymnastik gemeint, sondern eine spezifische Therapie der Beckenbodenmuskulatur. Wir arbeiten mit ausgebildeten Physiotherapeutinnen zusammen, die den Beckenbodenmuskel auch durch die Scheide tasten und beurteilen können. Teilweise setzen sie auch Ultraschall vom Bauch oder Damm ein, um Ihnen die Position der Blase und die Aktion der Muskulatur bildlich darstellen zu können. Durch eine gezielte Rehabilitation kann nicht nur die Koordination und Kräftigung der Muskulatur erreicht werden, sondern auch die Entspannung des Beckenbodens bei Schmerzen oder Blasen- und Darmentleerungsproblemen. Triggerpunktmassagen, sog Thiele-Massagen sowie Dehnungen bei Narbenbildung können ebenfalls durch spezialisierte Physiotherapeutinnen übernommen werden.

Daneben wenden wir verschiedene Hilfsmittel an, um eine bessere Blasen- und Darmfunktion zu erreichen:

  • Diverse Pessare, wie Ringe, Würfel, Siebschalen
  • Kontinenztampons (vaginal und anal)
  • Elektrostimulation des Beckenbodens
  • Biofeedbacktherapie für den Beckenboden