• Patientenfürsprecherin ©

Patientenfürsprecher

Wir sind jederzeit um Ihr Wohlergehen bemüht. Manchmal kann es aber zu Missverständnissen und Unzufriedenheit kommen. Lassen sich diese nicht ausräumen, ist es womöglich sinnvoll den Patientenfürsprecher hinzuzuziehen, der Ihre Interessen vertritt, alle Anliegen mit der nötigen Diskretion aufnimmt und an den richtigen Ansprechpartner im Krankenhaus weiterleitet.

Im Gespräch mit dem Patientenfürsprecher können Patienten und Angehörige bestehende Fragen klären und Unterstützung erhalten. Die Sprechzeiten hängen auf Station aus und können bei den Pflegenden erfragt werden.

Der Patientenfürsprecher ist nicht weisungsgebunden und unterliegt der Schweigepflicht. Die Arbeit, die ehrenamtlich erfolgt, wird im Landeskrankenhausgesetz geregelt.