• Heckmann -  Klinik für Urologie
  • Dr. T. Wülfing Facharzt für Urologie, medikamentöse Tumortherapie, Therapie bösartiger Tumore des Harnleiters und Nierenbeckens
  • Dr. B. Rüffert Facharzt f. Urologie in Berlin, Behandlung von Prostatavergrößerung
  • U. Kiewel Urologie Berlin - Therapie bösartiger Nierentumore, Gutartige Prostatavergrößerung
  • Carola Weihe - Therapie von Steinleiden, Prostatavergrößerung, Beckenbodenschwäche
  • Priv.-Doz. Dr. Kaven Baeßler - Leiterin des Beckenboden- und Kontinenzzentrums, Beckenbodenschwäche Berlin
  • I. Fink Urologie & Andrologie Berlin - Therapie des Harnblasenkarzinoms
  • Klinik f. Urologie in Berlin
  • Dr. C. Kempkensteffen Facharzt für Urologie, Zusatzbezeichnungen Medikamentöse Tumortherapie und Andrologie
  • Dr. C. Kountidou Fachärztin für Urologie, Urologie und Andrologie in Berlin
  • S. Gebauer Urologie Berlin - Hodenkrebs, Urologische Notfälle und Infektionen, Nierenkolik

Klinik für Urologie

Die Klinik für Urologie des Franziskus-Krankenhauses diagnostiziert und behandelt in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen sämtliche Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege sowie der männlichen Geschlechtsorgane.

In vertrauensvoller Atmosphäre steht allen Patienten dafür ein Hand in Hand arbeitendes Team spezialisierter Ärzte, engagiert Pflegender und Therapeuten zur Verfügung. Selbstverständlich ist auch die medizinisch-technische Ausstattung immer auf dem neuesten Stand.

Therapie urologischer Tumorerkrankungen

Ein Schwerpunkt liegt auf der Therapie urologischer Krebserkrankungen, vorrangig der Prostata, der Harnblase, der Nieren, des Nierenbeckens und Harnleiters, der Hoden und des Penis. Wann immer möglich, kommen organ- bzw. funktionserhaltende Verfahren und minimal-invasive OP-Techniken zum Einsatz.  Der Klinik für Urologie steht dazu im Zentrum für roboter-assistierte Chirurgie auch ein da Vinci-Operationssystem der neuesten Generation zur Verfügung. Zur Diagnostik von Prostatakrebs bieten wir Ihnen mit der perinealen MRT-Fusionsbiopsie das modernste und schonendste Verfahren zur Entnahme
von Gewebeproben aus der Prostata an.

Therapie von Steinleiden, Prostatavergrößerung und Beckenbodenschwäche

Darüber hinaus ist die Urologie im Franziskus-Krankenhaus spezialisiert auf die Therapie von Nieren-, Harnleiter- und Blasensteinen, der gutartigen Prostatavergrößerung sowie der Beckenbodenschwäche und Harninkontinenz.

Bei sämtlichen Untersuchungs- und Behandlungsschritten stehen grundsätzlich die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen unserer Patientinnen und Patienten in Vordergrund. Basis der persönlichen Beratung und gemeinsamen Entscheidungsfindung bilden sowohl nationale und internationale Leitlinienempfehlungen als auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse.

Zertifizierte fachärztliche Ausbildung

Für eine optimale Betreuung auch nach dem Krankenhausaufenthalt arbeiten wir eng mit niedergelassenen Fach- und Hausärzten zusammen. Die Kooperation stärken wir auch dadurch, dass wir uns als eine der ersten Kliniken in Deutschland für das Weiterbildungscurriculum Urologie haben zertifizieren lassen. Dabei handelt es sich um die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Urologie für die Facharzt-Ausbildung. Unter anderem ermöglicht sie den jungen Ärztinnen und Ärzten ein Ausbildungsjahr in einer ambulanten Urologie-Praxis.