• Klinik für Palliativmedizin

Klinik für Palliativmedizin

Ziel der Palliativmedizin ist es, die Lebensqualität von Patienten mit einer unheilbaren Erkrankung nach deren individuellen Wünschen und Bedürfnissen zu erhalten und, wenn möglich, zu verbessern. Auf Basis christlicher Werte und zugleich konfessions-offen behandelt das speziell geschulte, berufsgruppenübergreifende Team aus Medizin, Pflege, Physiotherapie, Sozialdienst, Psychotherapie und Seelsorge Schwerstkranke und Sterbende. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die ganzheitliche und würdevolle Begleitung der Patienten. Dazu gehören die Linderung von Schmerzen und anderen Beschwerden wie Atemnot oder Übelkeit, aber auch der Umgang mit Angst und Trauer sowie psychosoziale und spirituelle Unterstützung.

Das Angebot der Klinik versteht sich in erster Linie als Krisenintervention: Bei raschem Fortschreiten der Erkrankung und in Situationen akuter Verschlechterung werden schwerkranke Patienten im Franziskus-Krankenhaus auf der Palliativstation aufgenommen. Ein Ziel der Therapie ist immer die Entlassung nach Hause, in eine Pflegeeinrichtung oder ein stationäres Hospiz. Das Franziskus-Krankenhaus organisiert die Weiterversorgung im häuslichen oder stationären Bereich. Die Klinik für Palliativmedizin arbeitet mit vielen Partnereinrichtungen zusammen, u.a. ist sie Kooperationspartner des Lungenkrebszentrum der Lungenklinik Mitte der DRK-Kliniken Berlin.

Bei der Betreuung der Patientinnen und Patienten und für deren Wohlbefinden spielen Angehörige und Freunde eine wichtige Rolle. Für sie gibt es daher auch die Möglichkeit, im Patienten-Zimmer zu übernachten.