• Dr. T. Wülfing Facharzt für Urologie, medikamentöse Tumortherapie, Therapie bösartiger Tumore des Harnleiters und Nierenbeckens
  • Urologie Berlin Dr. Conrad Blobel
  • Dr. C. Kountidou Fachärztin für Urologie, Urologie und Andrologie in Berlin
  • Dr. C. Kempkensteffen Facharzt für Urologie, Zusatzbezeichnungen Medikamentöse Tumortherapie und Andrologie
  • U. Kiewel Urologie Berlin - Therapie bösartiger Nierentumore, Gutartige Prostatavergrößerung
  • I. Fink Urologie & Andrologie Berlin - Therapie des Harnblasenkarzinoms
  • S. Gebauer Urologie Berlin - Hodenkrebs, Urologische Notfälle und Infektionen, Nierenkolik
  • Priv.-Doz. Dr. Kaven Baeßler - Leiterin des Beckenboden- und Kontinenzzentrums, Beckenbodenschwäche Berlin
  • Dr. B. Rüffert Facharzt f. Urologie in Berlin, Behandlung von Prostatavergrößerung
  • Carola Weihe - Therapie von Steinleiden, Prostatavergrößerung, Beckenbodenschwäche

Erkrankungen des äußeren, männlichen Genitale

Im Bereich der äußeren männlichen Geschlechtsorgane (Penis, Hoden, Hodensack) kann es zu diversen Veränderungen und Erkrankungen kommen, die z.T. mit erheblichen funktionellen und ästhetischen Beeinträchtigungen oder auch mit Schmerzen einhergehen können. Dazu gehören beispielsweise die Vorhautverengung (Phimose), die Penisverkrümmung, der Wasserbruch (Hydrozele), die Krampfader des Hodens (Varikozele) und Spermazysten des Nebenhodens (Spermatozele). All diese Veränderungen können durch kleine operative Eingriffe behoben und so die Lebensqualität der Betroffenen rasch verbessert werden.

Gerne nehmen sich unsere erfahrenen Spezialisten die Zeit, Sie in einem persönlichen Gespräch über die große Bandbreite der Ihnen zur Verfügung stehenden, modernen Diagnose- und Therapieverfahren umfassend zu beraten.

Diagnose von Erkrankungen des äußeren, männlichen Genitale

  • Klinische und laborchemische Untersuchungen
  • Ultraschall-Bildgebung inkl. Duplexsonographie

Therapie von Erkrankungen des äußeren, männlichen Genitale

  • Beschneidung bei Vorhautverengung (plastische oder radikale Zirkumzision)
  • Plastische Korrektur von Penisverkrümmungen (Nesbit oder Schröder-Essed-OP)
  • Entlastung von Wasseransammlungen im Hodensack (Hydrozelen-Resektion)
  • Entfernung von Spermazysten des Nebenhodens (Spermatozelen-Resektion)
  • Mikrochirurgische oder laparoskopische Entfernung von Krampfadern des Samenstrangs bzw. Hodens (Varikozelen-Resektion)