Gefäßchirurgie Berlin, Schlaganfall-Prophylaxe © Franziskus-Krankenhaus Berlin
Focus Nationales Krankenhaus 2018 Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie und endovasculäre Chirurgie

Gefäßchirurgie im Deutschen Gefäßzentrum Berlin

Die Gefäßchirurgie im Deutschen Gefäßzentrum Berlin gehört seit vielen Jahren zu den wesentlichen Schwerpunkten des Franziskus-Krankenhauses. Angeboten wird das komplette Spektrum der konventionellen und interventionellen Gefäßchirurgie. Individualisierte Therapiekonzepte beziehen sämtliche minimal-invasive Methoden ein.

Die Leistungen im Überblick

  • Behandlung von Schwindel sowie Schlaganfall-Prophylaxe und -Therapie durch Beseitigung hochgradiger Verengungen (Stenosen) der Halsschlagader (Carotisoperation oder -Stent), meist minimal-invasiv
  • Rekonstruktion der hirnversorgenden Arterien
  • Behandlung von Aussackungen (Aneurysmen) der Hauptschlagader im Brust- und Bauchbereich sowie der Becken- und Beinschlagadern: offen-chirurgisch, minimal-invasiv oder endovaskulär (mittels Kathetertechnik)
  • Bypass-Chirurgie mit biologischem oder alloplastischem Gefäßersatzmaterial
  • Gefäßchirurgie der mesenterialen Ischämie (Durchblutungsstörung des Dünn- und Dickdarms, selten auch von Magen, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse)
  • Umgehungsoperationen (Bypass) bei Durchblutungsstörungen der Arme und Beine, insbesondere bei diabetischem Fußsyndrom (bei Bedarf auch Grenzzonen-Amputationen und plastische Deckung mit Spalthauttransplantaten)
  • Dialyseshunt-Chirurgie: unter anderem Neuanlage von Dialysefisteln, Korrekturoperationen und Implantation von Kunststoff-Dialyseshunts
  • Konventionelle und endovaskuläre Venenchirurgie, insbesondere bei Krampfaderleiden in Zusammenhang mit offenem Bein, häufig minimal-invasiv
  • Hybrid-Verfahren bei Mehr-Etagen-Gefäßverschluss-Prozessen, vor allem bei der Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit von der Beckenarterien-Etage bis in den Bereich der Fußarterien; weitere Schwerpunkte: Bypässe unterhalb des Kniegelenkes sowie der Unterschenkelarterien
  • Chirurgische Therapie seltener Gefäßerkrankungen (Tumore, Kompressionssyndrome, Entrapment)